Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Anzeigen

Bachbett für die Modellbahn

Anzeigen

Ein schöner Bachlauf auf dem Modellbahngelände, der gewunden durch die Landschaft fließt, wirkt durch die Wassernachbildung mit Gießharz sehr realistisch. Sehr schön ist ein Bach mit steilen Ufern und flach auslaufenden Uferbereichen, die mit größeren Steinen, feinem Kies und Büschen besetzt sind.

Bachlauf modellieren

Als erstes muss der Verlauf auf dem Modellbahngelände festgelegt werden. Dann wird der grobe Verlauf des Baches mit Gips modelliert und das Bachbett mit einer dünnen Gipsschicht abgedichtet, damit das Gießharz nicht in den Geländeunterbau fließen kann. Jetzt wird das Bachbett in seiner endgültigen Form modelliert, wobei man größere Steine in die weiche Gipsmasse eindrücken kann. Mit kleineren Steinen wird nun das Bachbett und der Uferbereich bestreut und mit verdünntem Holzleim fixiert. Auf dieses Kiesbett kommen jetzt größere Steine die in das Kiesbett eingearbeitet werden. Mit diesen Steinen kann auch der Uferbereich gestaltet werden. Wenn alle Steine ihren Platz eingenommen haben, werden sie ebenfalls mit verdünntem Holzleim festgeklebt. Wenn der Kleber vollständig ausgehärtet ist und alle Steinchen fest sind, kann man den Bach mit Gießharz ausgießen. Für die Ausbildung des Wassers verwendet man am besten Epoxydharz. Es hat den Vorteil dass es wenig Dämpfe bildet und mit einer leicht welligen Oberfläche aushärtet.

Bachbett gießen

Vor dem Mischen sollte man abschätzen wieviel Material man für das Bachbett benötigt. Dann wird das Gießharz mit dem Härter, nach Vorschrift des Herstellers, in einem Behälter gemischt, wobei man lieber etwas mehr nimmt, damit man nicht zweimal mischen muss. Hat man das Gießharz gründlich verrührt wird es in das Bachbett gegossen und mit einem Holzspachtel gleichmäßig verteilt. Da das Gießharz keine Oberflächenspannung besitzt, kriecht es an den Steinen und im Uferbereich etwas hoch. Diese Bereiche müssen nach dem Aushärten der Masse abgeschliffen werden. Zur besseren Farbabstimmung kann es mit transparenten Farben eingefärbt werden.

Begrünung der Ufer

Wenn das Gießharz ausgehärtet ist, was etwa zwei Tage dauert, kann mit der Gestaltung der Ufer begonnen werden. Der Uferbereich kann mit Büschen und Bäumen gestaltet werden, was dem Bachlauf ein natürliches aussehen gibt. Werden die Büsche in kleinen Gruppen gepflanzt kann dazwischen die Fläche mit Gras aufgelockert werden.

Anzeigen