Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Balsaholz biegen

Anzeigen

Biegt man Balsaholz in die gewünschte Form, schwingt es sofort zurück wenn man es loslässt. Damit dass nicht passiert muss es beim Biegevorgang geschmeidig werden. Um das zu bewerkstelligen muss Holz der Hitze ausgesetzt werden. Um die Hitze bis in die tiefsten Holzfasern zu bringen wird es heißem Wasserdampf ausgesetzt. Wird Holz im erhitzten Zustand gebogen und hält man es während des Abkühlens in diesem Zustand behält es nach dem Abkühlen diese Form.

Balsaholzbrettchen werden gebogen in dem man sie fünfzehn Minuten in kaltes Wasser legt, dann langsam erhitzt und einmal kurz aufkochen lässt. Dann werden die Brettchen herausgenommen, kurz abgetrocknet, in eine Schablone gelegt und anschließend im Backofen bei ca. 80° trocknen lassen. Auf diese Weise lassen sich auch Balsa-Rohre herstellen. Passen die Teile nicht in den Backofen sollte der Trockenvorgang mit einem Heißluftgebläse durchgeführt werden. Um so schneller die Trocknung erfolgt, um so formstabiler bleiben die Teile.

Holzplanken für den Schiffsmodellbau

Dazu nimmt man am besten einen Kochtopf mit einem Sieb und einen passenden Deckel. In den Kochtopf gibt man etwas Wasser und lässt es aufkochen. Danach die Flamme soweit zurückdrehen dass das Wasser noch leicht siedet, den zum Biegen braucht man nur den Wasserdampf. Nun werden die Planken in das Sieb gelegt, der Deckel darauggegeben und ca. drei Minuten dem Wasserdampf ausgesetzt. Man muss achtgeben dass das Holz nicht im Wasser liegt. Nach drei Minuten werden die Planken herausgenommen und vorsichtig gebogen. Haben die Planken die richtige Form werden sie mit einem Heißluftgebläse getrocknet und dann aufgeklebt.

Eine andere Möglichkeit Holz zu biegen gibt es in der Spülmaschine. Dazu wird die Temperatur der Spülmaschine auf 70° eingestellt und ein Spülprogramm mit ca. 90 Minuten gewählt. Als Biegeschablone kann man die in den Korb eingearbeiteten Gitterstäbe benutzen.

Noch einfacher geht es wenn man die Teile in eine Mikrowelle steckt. Dazu wird die Mikrowelle auf 600 Watt eingestellt, nach 30 Sekunden werden die Teile herausgenommen und in die richtige Form gebracht. Die Teile lassen sich ganz einfach biegen. Zum Fixieren werden die Teile in eine Biegeform gegeben oder mit Nägeln fixiert und zum trocknen über Nacht liegen gelassen.

Anzeigen