Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Balsaholz lackieren

Anzeigen

Durch die Lackierung wird die Oberfläche eines Modells besonders hervorgehoben. Damit ein gutes Ergebnis der Lackierung erzielt wird, muss zuerst das Modell entsprechend vorbehandelt werden. Das ist besonders wichtig wenn als Modellbaustoff Balsaholz verwendet wurde. Normalerweise könnte die erste Lackschicht direkt auf das Holz aufgebracht werden. Durch die grobporige Oberfläche von Balsaholz saugt das Holz jedoch fast den gesamten Lack auf, so dass nach kurzer Zeit nichts mehr von ihm zu sehen ist. Außerdem trocknet der in das Holz eingezogene Lack sehr langsam und braucht dementsprechend lange bis er trocken ist. Um das zu vermeiden sollte der Lack nur auf grundierte Holzoberflächen aufgetragen werden.

Oberflächenbehandlung von Balsaholz

Sollen Balsaholzteile Lackiert werden, müssen die Teile solange geschliffen werden bis die Oberfläche gleichmäßig und glatt ist. Dabei wird mit einem Schleifpapier mit einer 120 er Körnung begonnen und nach und nach die Körnung immer feiner gewählt bis zum Abschluss mit einer Körnung von 400 feingeschliffen wird. Um eine gleichmäßige Oberfläche zu erhalten wird zum Schleifen ein Schleifklotz oder ein Schleifbrett verwendet.

Spachteln der Oberfläche

Ist die Oberfläche uneben oder weist Löcher, Risse oder Spalten auf, müssen diese beseitigt werden. Das geschieht durch Spachteln der Unebenheiten. Danach müssen die gespachtelten Stellen mit feinem Schleifpapier geschliffen werden und die noch vorhandenen Unebenheiten erneut gespachtelt werden. Das wird so lange wiederholt bis eine einwandfreie Oberfläche vorhanden ist. Ist man mit der Oberfläche zufrieden wird der Holzstaub mit einem sauberen Pinsel entfernt.

Porenfüller auftragen

Durch das Auftragen eines Porenfüllers werden die feinen Poren des Holzes geschlossen, die Holzfasern werden aufgerichtet und sorgen für eine rauhe Oberfläche. Die Holzfasern werden mit einem scharfen, feinen Schleifpapier abgeschliffen. Das ganze muss so lange wiederholt werden bis eine einwandfreie Oberfläche vorhanden ist.

Grundieren der Teile

Vor dem Lackieren muss eine Grundierung aufgetragen werden, die einen Haftgrund für den Lackauftrag bildet. Grundierung und Farbe sollten wenn möglich von einem Hersteller bezogen werden damit es zu keinen Unverträglichkeiten zueinander kommt.

Lackieren von Balsaholz

Die ideale Temperatur zum Lackieren sollte zwischen 18 und 30 Grad liegen. Ist die Temperatur zu niedrig trocknet die Farbe schlecht, ist sie zu hoch trocknet die Farbe zu schnell, sie verläuft nicht richtig und es ergibt eine grobe Farbstruktur. Die Lackierung kann mit einem Pinsel aufgetragen werden. Besser ist es jedoch wenn man mit einer Airbrush lackiert, da hiermit ein gleichmäßiger Auftrag der Farbe erfolgt. Zur Verarbeitung der Lacke sollten diese verdünnt werden damit sie besser fliesen, das gilt vor allem beim Farbauftrag mit der Airbrush. Um eine gleichmäßige Lackierung zu erhalten sollten mehrere Lackaufträge erfolgen.

Anzeigen