Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Bienenwachskerzen verzieren

Anzeigen

Um eine gerollte Bienenwachskerze zu verzieren, benötigt man entweder eine Vorlage oder man lässt der eigenen Fantasie freien Lauf, um ein geeignetes Motiv zu entwickeln. Für einfache Motive kann man Ausstechformen für Plätzchen verwenden und damit Motive aus Mittelwänden ausstechen und durch leichtes Andrücken an der Kerze befestigen. Im Fachhandel erhält man farbige Wachsblätter, Wachsfolien, Verzierwachs und andere Kleinigkeiten um eine Kerze zu verschönern.

Um eine Verzierung selber herzustellen muss man zuerst eine Vorlage erstellen. Dazu zeichnet man zuerst die Idee auf Papier, damit man feststellen kann wie es zum Schluss aussieht. Ist man mit der Vorlage zufrieden, legt man sie auf eine Mittelwand oder auf eine Wachsfolie und schneidet mit einem Cuttermesser entlang der Zeichnung die darunterliegende Wachsfigur aus. Nach dem Ausschneiden der Muster werden die Teile auf der Kerze durch Andrücken angepasst und befestigt.

Geburtstagskerze

Zum Geburtstag kann man der Liebsten, mit ganz einfachen Mitteln, eine wunderschöne Kerze basteln. Dazu benötigt man eine gerollte, etwas dickere, Bienenwachskerze und eine Mittelwand. Als Verzierung werden aus der Mittelwand mit dem Lineal und einem Cuttermesser schmale Streifen ausgeschnitten. Die Streifen werden symmetrisch an der Kerze befestigt. Ein Streifen wird in der Mitte um die Kerze gewickelt, und vier weitere Streifen werden vertikal auf der Kerze befestigt, so dass die Kerze in vier Teile geteilt wird. Nun werden mit einem Messer Herzen und Sterne aus der Mittelwabe geschnitten, in die einzelnen Felder gesetzt und angedrückt.

Kommunionkerzen verzieren

Aus Wachsplatten und Verzierwachs Kann man eine Vielzahl von christlichen Motiven ausschneiden. Fische, Weinreben, Kelch, Ähren und Kreuze sind nur wenige der Formen die man auf einer Kömmunionkerze anbringen kann. Zuerst zeichnet man das Motiv auf einen Karton auf, schneidet es aus und nimmt es als Schablone für die Wachsplatte. Vor dem Aufreiben der Muster wird die Kerze mit einem Tuch abgerieben damit die Wachsteile besser halten. Dann werden die fertigen Motive mit der Hand angewärmt und auf die Kerze geklebt.

Wachsornamente

Eine weitere Möglichkeit Kerzen zu verzieren sind Wachsornamente oder Wachsbilder. Die Wachsornamente werden mit der Wärme durch die Hand auf der Kerze befestigt. Mit Wachsschnüren kann man noch einen Rahmen um das Wachsornament ziehen.

Serviettentechnik

Auch mit Serviettentechnik kann man Kerzen verzieren. Dazu wird von der Serviette die oberste Schicht mit dem Motiv abgelöst, die Kerze mit Serviettenkleber eingestrichen und die Serviette aufgeklebt. Zum Abschluss wird die Kerze mit dem Motiv nocheinmal mit Serviettenkleber eingestrichen.

Anzeigen