Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Figuren anmalen

Für die Bemalung einer Zinn- oder Kunststofffigur gibt es zwei Farbsorten die am besten geeignet sind. Zum einen sind es Ölfarben die nicht so schnell trocknen und sehr gut für die Nass in Nass Technik geeignet sind, was zu sehr weichen Übergängen der Farben führt. Zum anderen sind es Acrylfarben die schneller Trocknen und in einer großen Farbauswahl erhältlich sind. Bei den Farben muss man darauf achten dass sie fein pigmentiert sind um einen satten Farbauftrag zu erreichen. Von billigen Acrylfarben aus dem Künstlerbereich ist abzuraten, da diese für detaillierte Bemalungen ungeeignet sind. Des weiteren sollte eine Auswahl qualitativ hochwertiger Pinsel vorhanden sein. Auch die Ausstattung des Arbeitsplatzes ist sehr wichtig. Er sollte hell sein, frei von Schleifstaub und eine angenehme Arbeitshöhe besitzen.

Anzeigen

Bei Zinnfiguren müssen vor dem Bemalen alle Gussgrate entfernt, und mit feinem Schleifpapier verschliffen werden. Ein anschließendes Bad in einem Seifenwasser entfernt alle Trennmittel und Fettreste.

Hautpartien Bemalen

Gesicht und Hände werden deckend mit einem Hautton bemalt. Die Farbe sollte einen Mittelwert zwischen den dunkleren und den helleren Bereichen auf den Hautpartien einnehmen. Zur Farbgebung des Gesichts wird nun eine Lasur aus Lederbraun aufgetragen, die sich in den Gesichtsfalten und Vertiefungen absetzt und so die Schatten aufzeigt. Bevor sie durchtrocknet wird sie mit einem trockenen Pinsel wieder abgenommen, so dass die erhabenen Stellen frei bleiben. Im Trockenmalverfahren werden nun mit etwas Weiß und ganz wenig Erdbraun auf dem Kinn, den Wangenknochen und der Nase die Lichter aufgesetzt.

Am schwierigsten von der Gesichtsbemalung sind die Augen. Dazu wird zuerst das gesamte Auge mit schwarz gefüllt und danach eine dünnflüssige Lösung Weiß aufgesetzt bis nur noch ein schmaler Streifen schwarz an den Rändern sichtbar bleibt. Das ganze wird so lange wiederholt bis das Auge eine milchigweiße Trübung hat. Nach dem Trocknen wird in die Mitte ein schwarzer Punkt gesetzt und links und rechts ein leichter Farbtupfer rötliches orange eingebracht. In den schwarzen Punkt wird mit einer helleren Farbe ein Lichtreflex gesetzt. Mit einer ruhigen Hand werden nun noch Wimpern und Augenbrauen aufgemalt.

Anzeigen