Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Anzeigen

Glasur auftragen

Anzeigen

Bei getöpferten Gegenständen werden durch das Glasieren die Oberflächen veredelt und wasserdicht verschlossen. Glasuren bestehen aus Mineralmehl, Alkalioxiden, Bor und Bleiverbindungen. Es gibt im Fachhandel eine große Menge von Fertigglasuren die mit Wasser angerührt werden oder fertig angerührte Glasuren die gebrauchsfertig eingestellt sind. Glasurmischungen Von den Fertigglasuren gibt es eine große Farbpalette, die sehr preisgünstig sind und ein gutes Brennergebnis liefern, wenn die vom Hersteller vorgeschriebenen Brenntemperaturen eingehalten werden. Um besondere Glasureffekte oder Farben herzustellen, können die Glasuren auch selbst gemischt werden. Bei den Glasurmischungen ist darauf zu achten dass möglichst keine giftigen Bestandteile verwendet werden. Vorsicht ist vor allem bei niedrig gebrannten Glasuren angebracht, die Giftstoffe, vor allen bei der Aufbewahrung von säurehaltigen Lebensmitteln, freigeben können.

Glasurtechnik

Die Glasuren werden mit unterschiedlicher Technik auf die geschrühte Keramik aufgebracht. Dabei ist zu beachten dass die Standfläche nicht mit Glasur verunreinigt wird, da sonst die Teile während des Brennens an den Ofenplatten festkleben. Um das zu erreichen kann die Stellfläche mit Wachs abgedeckt werden.

Auftragen mit dem Pinsel

Die mit Wasser angerührte Glasur kann mit einem Pinsel auf die Keramik aufgetragen werden.Dabei wird die die Glasur auf die unglasierte Oberfläche oder in eine zuvor vorglasierte Fläche hineingemalt. Um eine gute Strichführung zu erreichen und die bereits aufgetragene Glasur zu schützen sollte zum Abstützen der Hand ein Brettchen untergelegt werden.

Auftragen mit einem Schwamm

Wenn mit einem Schwamm eine Glasur auf die Keramik aufgetragen wird und vor dem trocknen wieder abgewischt wird, bleibt die Glasur nur in den Vertiefungen hängen und bildet somit einen interessanten Glasureffekt.

Glasur tauchen

Um auf Tongefäßen eine gleichmäßige Glasur aufzutragen kann man die Gegenstände in die Glasur tauchen. Der Behälter für die Glasur muss zum Tauchen die entsprechende Größe haben, damit die Keramik untergetaucht werden kann. Als gutes Hilfsmittel zum tauchen gibt es spezielle Zangen die das Eintauchen erleichtern.

Glasur mit Spritzpistole auftragen

Ein gleichmäßiger und schneller Auftrag der Glasur wird mit einer Spritzpistole erreicht. Der getöpferte Gegenstand wird dazu auf eine drehbare Unterlage gestellt und gleichmäßig von allen Seiten besprüht. Eine ausreichend große Spritzkabine verhindert ein Ausbreiten der Glasurpartikel in die Umgebung.

Glasieren durch Übergießen

Zum übergießen der Glasur kann man eine Schöpfkelle oder einen Becher verwenden. Dazu wird der Gegenstand über den Behälter für die Glasur gehalten und mit der Kelle gleichmäßig übergossen. Zum festhalten der Töpferware hat sich eine Greifzange sehr gut bewährt.

Anzeigen