Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Anzeigen

Gräser trocknen

Anzeigen

Die Formenvielfalt der Gräser mit ihren grazilen lockeren Rispen und ihren oft kompakten Ähren bieten vielfältige Möglichkeiten sie zu sammeln und zu trocknen. Wenn man den richtigen Zeitpunkt zum Schneiden einhält sind sie problemlos zu präparieren. Einige Arten kann man so gut wie fertig Sammeln, das heißt sie werden vor der Reife geschnitten und in eine Vase gestellt. Sie trocknen dann im Zimmer ohne ihre Form und ihr Aussehen zu verlieren.

Bei Wildgräsern liegt ihre Schönheit in den einfachen Formen, auch wenn sie keine aufwendige Blütenpracht haben. Die Unkrautflora der Wegränder und Feldraine bieten schon im Frühsommer eine große Auswahl an Gräsern, die es wert sind zu Sammeln und zu trocknen. Da manche Gräser auch abgeblüht ihren Reiz haben, geht die Sammelzeit bis in den Winter hinein.

Hat man im eigenen Garten Ziergräser die in freier Wildbahn unter Naturschutz stehen, hat man auch Zugriff zum trocknen dieser Gräser. Es gibt zahlreiche Ziergräser die als Staudengräser herangezogen werden. Wer einmal eine im Fachhandel erhältliche Ziergrasmischung ausgesät hat, wird über die Vielfalt der darin enthaltenen Gräser überrascht sein.

Besonders lohnenswert ist auch das Sammeln und Trocknen der einheimischen Getreidearten wie zum Beispiel Mais, Hafer, Gerste, Weizen und Roggen.

Gräser trocknen

Bei frisch gesammelten Gräsern muss der richtige Zeitpunkt für die Ernte abgewartet werden. Arten wie Wollgras müssen sofort nach der Blüte geschnitten werden. Andere Arten werden vor der Vollreife geschnitten. Wartet man zu lange mit der Ernte, werden die Rispen brüchig und die Samen fallen heraus.

Sofort nach dem schneiden werden die einzelnen Halme oder gebundene Bündel an einem luftigen, trockenen Ort aufgehängt. Die Halme dürfen zum Anfang nicht zu fest gebunden werden, da sonst der Faden in die Halme einschneidet. Erst nach längerer Trocknung wird der Faden strammer gebunden, damit die Halme nicht aus dem Bündel rutschen.

Anzeigen

Gräser die ausreichen trocken gesammelt wurden benötigen keine weitere Behandlung. Sie können direkt in eine Vase gestellt werden. Ziergräser in einer Bodenvase sind ein Blickpunkt in der Wohnung. Mit etwas Geschick kann man mit getrockneten Gräsern, Trockenblumen und etwas Herbstlaub ein wunderschönes Gesteck für den Tisch oder die Wand basteln.