Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Kerzenformen herstellen

Anzeigen

Möchte man Kerzenformen zum Wachsgießen herstellen, mit dehnen auch feinste Details hervorragend dargestellt werden können, führt kein Weg an Silikonkautschuk vorbei. Mit diesem Material werden feinste Strukturen eines Modells, das abgeformt werden soll, übernommen und an die später daraus gegossene Kerze weitergegeben. Außerdem kann die gegossene Kerze sehr leicht entformt werden, selbst wenn in der Form Hinterschneidungen vorhanden sind, weil das Formmaterial sehr flexibel ist. Silikonkautschuk ist ein zwei Komponenten Material und besteht aus Silikonkautschuk und den dazugehörigen Härter, die vor der Verarbeitung zusammengemischt werden müssen.

Modell vorbereiten

Grundsätzlich kann jeder Gegenstand als Urmodell abgeformt werden. Der Gegenstand muss sauber und unbeschädigt sein, da man jeden noch so kleinen Fehler später auf den Kerzen wiederfindet. Man kann auch ein Modell aus Salzteig oder einer anderen Modelliermassen anfertigen, das als Urmodell verwendet wird. Als nächstes benötigt man ein Gefäß in daß das Urmodell zum ausgießen gestellt wird. Um eine ausreichende Wandstärke der Form zu erreichen sollte das Modell einen Abstand zur Gefäßwand von ca. 1cm haben. Damit sich später die Silikonform von dem Urmodell und der Gefäßwand lösen lässt, wird das Modell und die Gefäßwand mit einem Formentrennmittel eingestrichen. Das Formtrennmittel darf aber nicht auf Silikonbasis hergestellt sein.

Vorbereiten der Form

Am besten nimmt man eine Holzplatte auf die eine ca. 1,5 cm dicke Schicht Modelliermasse aufgebracht wird. Auf die Modelliermasse wird nun das Modell, möglichst mittig und ebenerdig, gesetzt. Darüber wird nun die Formhülle gestülpt. Die Formhülle kann ein Plastikrohr oder eine andere Hülle aus Papier oder Plastik sein.

Form gießen

Die vorbereitete Form kann jetzt mit Silikonkautschuk ausgefüllt werden. Dazu wird Silikonkautschuk mit em Härter, nach dem Rezept des Herstellers, gemischt und in das vorbereitete Gefäß mit dem Modell gegossen. Nach einer Aushärtezeit von 24-36 Stunden, je nach Hersteller, ist die Aushärtung abgeschlossen und die Form kann aus dem Behälter genommen werden. Nun wird das Modell aus der Form genommen und oben ein kleines Loch in die Form für den Docht gebohrt. Die Form ist nun zum Kerzengießen bereit.

Anzeigen