Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Kettenverschluss herstellen

Anzeigen

Hat man eine schöne Schmuckkette gefertigt benötigt man einen Kettenverschluss. Wenn man etwas kreativ ist, kann man oft mit einfachen Mitteln passende Kettenverschlüsse selbst anfertigen.

S-Hakenverschluss

Zur Herstellung eines S-Hakenverschlusses wird mit einer Pinzette das Ende eines Drahtstückes an die Flamme eines Bunsenbrenners gehalten bis das Metall zu schmelzen beginnt und am Drahtende eine kleine Kugel bildet. Hat die Kugel die gewünschte Größe erreicht wird der Draht von der Flamme genommen. Mit einer Halbrundzange wird aus dem Draht ein S gebogen. Danach wird der Draht auf die richtige Länge zugeschnitten und auf der anderen Seite ebenfalls eine Kugel geformt. Jetzt wird ein S Bogen am Draht festgelötet um eine Schlaufe ganz zu schließen. Nun wird die Lose Schlaufe etwas geöffnet, an eine Öse am Ende der Halskette eingehängt und bis zur gelöteten Schlaufe durchgeführt. Dann wird die zweite Schleife in die andere Öse an der Kette eingehängt.

Einfaches Schloss

Für ein einfaches Schloss wird an einem Drahtstück eine kleine Öse gedreht. Danach lässt man etwa zwei cm stehen und biegt den Draht rechtwinklig um. In einem Abstand, je nach dem wie breit der Verschluss werden soll, wird nocheinmal im rechten Winkel umgebogen, so dass ein U entsteht. Nun wird eine zweite Öse gedreht und der Draht abgezwickt. Mit einer Rundzange werden die beiden Drahtenden mit der Öse nach innen gebogen. Jetzt werden die beiden Ösen an das Ende einer Kette. Dann wird eine zweite Öse gebogen und an das andere Ende der Kette gelötet.

Ineinandergreifender Verschluss für ein Flechtband

Für diesen Verschluss wird ein Ende eines Drahtes rechtwinklig abgebogen und ein geschlossenes U geformt. Die beiden Enden werden zusammengelötet. Mit einer Rundzange wird das U in der Mitte zusammengedrückt so dass eine Rille entsteht. Genau so wird eine zweite Öse hergestellt. Jetzt wird das Ende eines Flechtbandes durch die eine Öse gezogen und zusammengenäht. Genau so wird an der anderen Seite verfahren. Nun wird mit einer Flachzange die eine Schlaufe etwas nach oben gebogen und die andere etwas nach unten. Der Verschluss hält in dem eine Öse seitwärts in die andere geschoben wird.

Anzeigen