Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Was ist Knetsilber ?

Anzeigen

Knetsilber ist eine Mischung aus Silberpartikeln und Wasser und wird mit einem organischen Binder, ähnlich einem Tapetenleister, zusammengehalten. Werden aus dieser Knetmasse Schmuckstücke hergestellt, ermöglicht der Binder die Formbarkeit des Materials. Nach dem Brennen besteht der Schmuck aus 99,9 % Silber

Knetsilber verarbeiten

Die Verarbeitbarkeit von Knetsilber hängt in der Hauptsache vom Feuchtigkeitsgehalt der Masse ab. Deshalb sollten bei der Verarbeitung keine Papier oder Pappe Unterlagen verwendet werden da diese die Feuchtigkeit aus der Knetmasse ziehen. Außerdem sollte man vermeiden dass es durch offene Fenster zu einem Durchzug kommt. Deshalb sollte bei der Verarbeitung nur soviel Material entnommen werden wie benötigt wird, der Rest wird in Frischhaltefolie eingepackt, damit er feucht bleibt. Das Material sollte nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt werden und sollte auch nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Knetsilber ist sehr geschmeidig und lässt sich mit der Hand und den Fingern leicht formen. Es kann gepresst, gerollt oder mit Modeln geformt werden. Getrocknetes Knetsilber kann mit Feilen, Schnitzwerkzeugen und Sandpapier bearbeitet werden.

Knetsilber verarbeitbar machen

Wird es bei der Verarbeitung zu steif kann man es mit einem feuchten Pinsel bestreichen und so wieder verarbeitbar machen. Ist Knetsilber ausgetrocknet kann man es mahlen und mit Wasser wieder zu einer verarbeitungsfähigen Masse aufbereiten.

Anzeigen

Paste herstellen

Die Knetmasse kann mit Wasser verdünnt werden um eine Paste herzustellen, mit der Teile verbunden werden können und Bruchstellen repariert werden. Dazu wird die Masse mit Wasser gemischt und mit einem Palettmesser angerührt. Man kann auch ein Stück eingetrocknete Knetmasse mit groben Schleifpapier verreiben und den Staub mit Wasser vermischen. Um das Austrocknen der Masse zu verlangsamen kann man einen Tropfen Glycerin mit 10 Gramm Paste vermischen. Wird zuviel Glycerin verwendet kann es sein dass das Material nicht mehr richtig trocknet.

Trocknen und Brennen

Knetsilber muss nach der Bearbeitung getrocknet und gebrannt werden. Es ist sehr wichtig dass das Material vor dem Brennen vollständig getrocknet wird. Das Trocknen kann im Backofen, mit einem Haartrockner, im Brennofen oder bei Zimmertemperatur erfolgen. Beim Trocknen darf die Temperatur 250° C nicht übersteigen, da sonst der Binder verbrennt und sich die Konturen des Werkstücks verändern.

Zum Brennen eignet sich am besten ein elektrischer Ofen, bei dem die Temperatur programmiert werden kann oder ein Ofen mit einem genauen Temperaturfühler. Auch ein Ofen zum Emaillieren ist gut geeignet. Knetsilber kann bei etwa 600° C gebrannt werden, die Temperatur soll jedoch 900° C nicht übersteigen.

Nach dem Brennen erscheinen die Teile weißlich matt und müssen durch Bürsten und Polieren auf Hochglanz gebracht werden.