Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Modellbau Klebstoffe

Anzeigen

Im Modellbau wird mit den unterschiedlichsten Materialien gearbeitet die möglichst gut miteinander verklebt werden sollen. Um das Problem, den richtigen Kleber zu finden gibt es hier eine kleine Auswahl der wichtigsten Klebstoffarten und deren Verwendung.

Weißleim

Der Weißleim ist ein Einkomponentenkleber mit einer Aushärtezeit von ca. 24 Stunden. Er sorgt für hochbelastbare Verbindungen bei den verschiedenen Holzarten und Holz- Styropor Verbindungen. Bei einer Verklebung mit Weißleim muss die Verbindungsstelle gepresst werden, um eine feste Verbindung zu erreichen. Es gibt aber auch Sorten die ohne Pressdruck eine feste Verbindung eingehen und eine kurze Aushärtezeit haben. Weißleim ist für Kunststoffe und Metalle nicht geeignet.

PU- Kleber

Der Kleber sorgt für sehr gute Verklebung von Styropor Teilen da er durch die Schaumbildung in die Hohlräume eindringt. Auch alle Holzsorten und Holz mit Styropor verklebt er sicher und fest. Durch das Aufquellen des Klebers können kleine Unregelmäßigkeiten bei flächigen Verklebungen ausgefüllt werden.

UHU Hart

Für die Verklebung von Balsaholz wird vornehmlich UHU Hart eingesetzt da er schnell aushärtet. Der Kleber ergibt feste Verbindungen, härtet aber sehr spröde aus, was bei kurzzeitigen Stoßeinwirkungen zum Bruch der Klebestelle führen kann.

Sekundenkleber

Ein Kleber der in Sekundenschnelle seine Endfestigkeit erreicht. Für Kunststoffe wie Polypropylen und Polyethylen ist der Kleber nicht geeignet. Der schnell härtende Kleber wird dünn auf die Klebestellen aufgestrichen und kurz zusammengepresst. Da der Kleber sehr dünnflüssig ist werden keine Spalten ausgefüllt. Daher müssen die Klebestellen eine sehr gute Passgenauigkeit haben.

Zweikomponentenkleber

Epoxydharz wird im Modellbau hauptsächlich für den Formenbau und für hochfeste Klebeverbindungen eingesetzt. Er besteht aus einem Harz und einem Härter die unmittelbar vor der Verklebung zusammengemischt werden. Die beiden Komponenten müssen genau in einem, vom Hersteller, vorgeschriebenen Verhältnis gemischt werden, wobei das Mischungsverhältnis, je nach Hersteller, sehr unterschiedlich ist. Der Kleber hat sehr gute Eigenschaften bei der Verklebung von Holz mit Metallen, Polyesterteilen, Kohlefaserstoffen und vielen anderen Kunststoffen.

Silikon

Im Modellbau wird Silikon überall dort eingesetzt wo elastische Verbindungen erwünscht sind. Die ausgehärtete Verbindung kann mit einem scharfen Messer getrennt werden und dadurch die verklebten Teile auseinandergenommen werden. Mit Silikon können die unterschiedlichsten Materialien untereinander geklebt werden.

Für eine gute Verklebung müssen die zu verklebenden Teile absolut fettfrei sein und die Klebestellen sollten auf jedem Fall vorher aufgerauht werden.

Anzeigen