Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Anfertigung von Mosaikplatten für den Garten oder Gehweg.

Anzeigen

Gehwegplatten mit einem schönen Mosaikmotiv selbst anfertigen hat den Vorteil, man kann das Motiv und die Größe den eigenen Anforderungen anpasse. Einziges Kriterium das man beachten sollte ist das Gewicht der fertigen Platte.

Als erstes wird eine Form in der Größe der Platte angefertigt. Dazu nimmt man eine Holzplatte die etwas größer ist als die Mosaikplatte werden soll.

Aus Holzleisten wird nun ein Rahmen in der Größe und Höhe, mindestens 3 cm, der gewünschten Platte angefertigt und mit Schraubzwingen auf der Holzplatte befestigt. Der Rahmen sollte nicht genagelt sondern geschraubt werden, damit man ihn zerlegen kann wenn sich die fertige Mosaikplatte nicht aus dem Rahmen löst.

Je glatter die Holzlatten gehobelt sind um so leichter lösen sich die fertigen Platten, als Hilfsmittel kann man die Leisten mit Schalöl, zur Not auch mit Petroleum, einstreichen.

Nun wird ein Mosaik mit der indirekten Setzweise angefertigt und mit der Papierseite nach unten in den Holzrahmen gelegt. Jetzt wird das Mosaik von hinten verfugt, dazu wird ein dünnflüssiger Mörtel aus drei Teilen Sand und 1 Teil Zement angerührt und in die Fugen eingebracht.

Mit einem nicht zu feuchten Mörtel, die gleiche Mischung wie zum verfugen, wird nun die Form bis zur Hälfte aufgefüllt und mit einer Holzleiste eingestampft und verdichtet damit keine Löcher entstehen, dabei aber nicht das darunter liegende Mosaik beschädigen.

Mit einer Drahtschere wird ein Drahtgitter, etwas kleiner als der Rahmen, zugeschnitten und als Verstärkung in das Mörtelbett gelegt, dann wird der Mörtel bis zum Rand aufgefüllt und wieder verdichtet.

Eine Holzleiste auf den Rahmen auflegen, den Mörtel glattziehen und zum Schluss mit einer Kelle glätten.

Nach etwa 2 Stunden die Schraubzwingen lösen, eine Plastikfolie auf den Mörtel Legen und darauf wieder ein Holzbrettchen, die Schraubzwingen wieder anbringen und das ganze umdrehen, die Schraubzwingen wieder entfernen und nun die obere Platte vorsichtig abnehmen.

Jetzt kann das Papier, mit der Vorlage, angefeuchtet und entfernt und das Mosaik gereinigt werden.

Nach einigen Tagen ,wenn der Mörtel abgebunden hat, kann man den Rahmen entfernen und die Mosaikplatte ihrem Bestimmungsort zuführen.

Anzeigen