Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Werkzeug zum Papierschöpfen

Anzeigen

Wenn man Papier schöpfen möchte benötigt man einige Geräte und Hilfsmittel. Damit man sich als Anfänger nicht gleich in Unkosten stürzen muss kann man sich aus Haushaltsgegenständen einfache Hilfsmittel selber bauen. Man kann auch gebrauchte Geräte kaufen, die den eigenen Ansprüchen gerecht werden. Wenn man technisch begabt ist kann man sich einen Teil der Ausrüstung selber machen, oder bestehende Geräte an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Die Schöpfform

Gute Schöpfformen bestehen aus einem Holzrahmen , mit einem Geflecht aus Bronzedraht und einer Einfassung aus Messing. Man kann sich aber auch eine Schöpfform selber bauen. Dazu verwendet man zwei Keilrahmen, die so groß sein sollten wie später das geschöpfte Papier. Der eine Keilrahmen wird zum Schöpfen der Papierfasern benötigt, der zweite Keilrahmen ist für einen sauberen Umriss und die Größe des Papierbogens verantwortlich. Über den ersten Rahmen wird ein feines Drahtgeflecht oder Kunststoffgewebe gespannt und mit einem Tacker festgeklammert. Der zweite Rahmen bleibt offen und dien als Formrahmen. Der fertige Papierbogen bekommt die Innenmaße des Formrahmens. Zum Schluss werden die getackerten Rahmen mit Isolierband versiegelt, damit kein Wasser eindringen kann. Alle Metallteile sollten aus Messing oder Bronze sein damit keine Rostflecken entstehen können.

Das Mahlgerät

Zum vermahlen der Papiermasse gibt es mehrere Möglichkeiten. Kleine Mengen werden mit einem Küchenmixer, oder mit einer Küchenmaschine bearbeitet. Bei der Verwendung eines Küchenmixers muss man jedoch aufpassen dass das Gerät nicht überhitzt, da der Vorgang doch etwas länger dauert. Bei etwas größeren Mengen wird ein kleiner Holländer verwendet. Ein Holländer ist ein Gerät das speziell für die Aufarbeitung der Rohfaser gebaut wurde, da das Zermahlen der Faserstoffe sehr viel Zeit kostet, die mit seiner Hilfe stark verkürzt werden kann.

Die Schöpfwanne

Es kann grundsätzlich jeder Wasserdichte Behälter als Schöpfwanne hergenommen werden. Voraussetzung ist jedoch dass die Schöpfform waagerecht in die Wanne passt und man links und rechts genug Platz hat ,damit man mit den Händen hineinlassen kann.

Die Presse

Die Presse dient zum Auspressen von Wasser aus den frisch geschöpften Papier und zum Glätten der ausgepressten und getrockneten Papierbogen. Als Papierpresse eignen sich am einfachsten zwei Bretter die mit Schraubzwingen zusammengepresst werden. Wenn sie groß genug sind können auch Buch- oder Blumenpressen verwendet werden.

Anzeigen

Der Filz

Das Material das als Filz verwendet wird, kann jeder natürliche Stoff sein der einigermaßen glatt und fest genug zum Pressen ist. Am besten eignen sich Filz, oder alte Wolldecken die saugfähig sind. Er muss nur etwas größer sein als der Papierbogen.

Anzeigen