Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Salzteig – Probleme beheben

Anzeige

Sollte es Probleme beim Modellieren oder Backen von Salzteig geben, lassen diese sich meistens recht einfach lösen.

Salzteig ist zu weich oder zu hart

Um Salzteig richtig modellieren zu können muss er die richtige Konsistenz haben. Ist der Salzteig zu weich fängt er an zu kleben. Möchte man Kugeln Formen, dann fließen diese auseinander, ergeben nur noch eine flache Masse und die Details gehen verloren. Um diesen Fehler zu beheben wird in den Salzteig noch etwas Mehl hinzugegeben und nocheinmal kräftig durchgemischt.

Ist der Salzteig zu fest fängt er an zu bröseln. Durch die Zugabe von etwas Wasser kann man ihn besser verarbeiten. Besser ist es jedoch wenn man etwas Salatöl oder dick angerührten Tapetenkleister hinzugibt, aber nur in kleinen Mengen sonst wird er wieder zu weich. Durch anschließendes kräftiges kneten wird er schön geschmeidig und lässt sich wunderbar verarbeiten.

Der Teig wirft Blasen

Wenn der Teig beim backen Blasen wirft ist er zu feucht in den Ofen gekommen. Die fertig geformte Figur muss auf jeden Fall mehrere Tage an der Luft trocknen bevor man anfangen kann sie im Ofen, bei niedriger Temperatur, zu Trocknen. Sind Blasen entstanden, kann man versuchen sie mit einer Nadel aufzustechen. Wenn der Salzteig noch weich genug ist kann man die Schadstellen mit den Fingern oder mit einem Modellierholz glätten.

Salzteig bekommt Risse

Wenn Risse im Salzteig entstehen gibt es meistens zwei Ursachen. Der Salzteig hat noch zuviel Grundfeuchtigkeit beim Backen oder er wurde bei zu großer Hitze und zu schnell im Ofen gebacken. Die Salzteigmodelle müssen sehr vorsichtig getrocknet und gebacken werden. Die fertigen Modelle müssen vor dem Trocknen im Ofen mehrere Tage an der Luft getrocknet werden, damit er an Grundfeuchtigkeit verliert.

Der Backvorgang beginnt bei 75° C. und sollte je halber Zentimeter 1 Stunde dauern. Dann wird die Temperatur auf 120° C. erhöht für ebenfalls 1 Stunde, weiter geht es dann bei 150° C. Nocheinmal 1 Stunde je halber Zentimeter, oder so lange bis die gewünschte Farbe erreicht ist.

Die Modelle werden Weich

Wenn die Salzteigmodelle nach längerer Zeit weich werden, wurden sie entweder zu wenig oder überhaupt nicht gebacken. Eine weitere Möglichkeit ist eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in dem Raum wo sie aufgehängt sind. In beiden fällen können die Teile noch einmal gebacken werden.

Anzeige