Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Weihnachtsschmuck aus Salzteig

Anzeige

Was gibt es schöneres für Kinder als in der Vorweihnachtszeit den Christbaumschmuck oder weihnachtliche Dekorationen aus Salzteig selber zu basteln. Sterne, Kerzen, Glocken oder kleine Engel können angemalt und verziert werden und machen die Kinder stolz wenn sie am Baum hängen.

Salzteigrezept

Das Rezept ür einen Salzteig, mit dem Kinder arbeiten können ist ganz einfach. Man nimmt: 200 g. Weizenmehl, 200 g. Salz und 125 ml. Wasser. Zuerst werden die Zutaten ohne Wasser in eine Schüssel gegeben und gut durchgemischt. Nun wird das Wasser hinzugegeben und der Teig geknetet bis er schön geschmeidig ist. Jetzt wird noch etwas Salatöl hinzugegeben damit er sich leichter formen lässt. Wird der Teig bröckelig, gibt man noch etwas Wasser hinzu, wird er zu weich, er darf nicht an den Fingern kleben, muss man noch etwas Mehl hinzugeben.

Dekoration herstellen

Zum herstellen der Dekoration wird der Salzteig auf ein Nudelbrett gelegt und auf ca. 5-7 mm dicke ausgerollt. Dann kann man mit Pläzchenformen, wie beim Pläzchenbacken, die Formen ausstechen. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Figuren mit einem Messer auszuschneiden. Werden mehrere gleiche Figuren ausgeschnitten kann man sich Schablonen schneide und auf dem Salzteig anzeichnen, wo geschnitten werden soll.

Kerzen

Aus dem ausgerollten Salzteig wird eine Kerze geformt. Von einem kleinen Teigrest formt man die Flamme und setzt sie oben auf die Kerze. Zwei kleine Blätter geben den unteren Abschluss und setzt in die Mitte, wo die Blätter zusammenkommen, drei Beeren darauf.

Der Weihnachtsstern

Der Weihnachtsstern besteht aus sechs spitzen roten Blättern die in der Mitte eingeritzt werden. Die Unterlage bilden vier grüne Blätter. Als Staubgefäße werden kleine Kugeln aus Teig in die Mitte gesetzt.

Engel

Das Kleid des Engels besteht aus einer dünnen Teigplatte die in Form geschnitten wird. Die Flügel werden unter den Rücken geschoben und angedrückt. Den Kopf bildet eine Kugel aus Teig die oben aufgesetzt wird. Für die Haare wird etwas Salzteig durch eine Knoblauchpresse gedrückt und oben auf den Kopf angebracht.

Tannenbaum

Für den Tannenbaum wird der Teig ca. sechs mm dick ausgerollt. Die Konturen werden mit einem Messer ausgeschnitten. Für den Fuß wird ein Topf modelliert und unten am Stamm angebracht. Den oberen Rand des Topfes bildet eine flachgedrückte Teigrolle. Als Verzierung wird eine Schleife aus Salzteig geformt und auf den Topf gesetzt.

Aufhänger

Als Aufhänger werden kleine Löcher mit einem Strohhalm ausgestanzt, durch den ein Faden gezogen werden kann. Das Loch darf aber nicht zu klein gemacht werden, da es sich sonst beim backen verschließt.

Das trocknen und backen von Salzteig muss ganz vorsichtig geschehen damit keine Risse entstehen

Anzeige