Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Anzeigen

Schablonen schneiden

Anzeigen

Obwohl es sehr viele Schablonen mit einer Unzahl von Motiven im Handel gibt, ist es manchmal erforderlich eigene Schablonen zu zeichnen und zu schneiden. Der Vorteil von selbst gezeichneten und geschnittenen Schablonen gegenüber einer Freihandzeichnung besteht darin, daß man die ausgeschnittenen Muster beliebig oft auf den unterschiedlichsten Oberflächen verwenden kann.

Werkzeug zum Schablonenschneiden

Zum Ausschneiden der genauen Formen aus Polyesterfolie oder Papier ist es wichtig, daß die Klingen sehr spitz und sehr scharf sind. Außerdem ist es von Vorteil daß der Griff gut in der Hand liegt und sich gut führen lässt. Sehr gut eignen sich auch gerade und gebogene Scheren, mit denen sich sehr genaue Schnitte ausführen lassen. Um gerade Schnitte genau ausführen zu können leistet ein Lineal eine wertvolle Hilfe. Damit mit dem Messer nicht in die Kante des Lineals geschnitten werden kann, sollte es aus Metall bestehen.

Schneiden mit dem Cuttermesser

Ein Cutter lässt sich für jedes Schablonenmaterial verwenden. Ein Cuttermesser ist mit einer sehr scharfen Klinge versehen, die man nach Abnutzung abbrechen kann Die Abbruchklingen haben eine sehr scharfe Klingenspitze und eine scharfe Schneide. Sie können mehrmals abgebrochen werden und sind deshalb sehr gut zum Schablonenschneiden geeignet. Zum schneiden wird die Schablone auf das Schneidebrett gelegt und mit einer Hand gehalten. Das Cuttermesser wird mit der anderen Hand wie ein Bleistift gehalten und senkrecht auf die Schablone gedrückt. Zum schneiden wird das Messer in Körperrichtung gedrückt und so die Schablone, der Linie folgend, ausgeschnitten. Für runde Formen wird die Schablone mit der anderen Hand langsam gedreht, so daß das schneiden immer in Körperrichtung geschieht, ohne dass das Messer von der Schablone genommen wird.

Schneiden mit der Schere

Sollte sich das Schneiden mit dem Messer als zu schwierig erweisen, bildet die Schere eine gute Alternative. Sie muss sehr scharf sein, möglichst klein sein und gut in der Hand liegen. Sehr gut geeignet sind Nagelscheren oder kleine Allzweckscheren. Zum Schneiden wird die Schablone mit der einen Handgehalten und mit der Schere der Linie folgend geschnitten.

Schablonen prüfen

Bevor man mit selbst geschnittenen Schablonen das Malen beginnt, muss man sie überprüfen ob sich nicht ein Fehler eingeschlichen hat. Die sicherste Möglichkeit ist, wenn man die ausgeschnittene Schablone auf ein Blatt Papier legt und sie mit einem Farbstift nachmalt. Durch diese Methode lassen sich alle Fehler erkennen und, wenn nötig, reparieren.

Anzeigen