Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Anzeigen

Schablonen zeichnen

Anzeigen

Möchte man für Schablonen eigene Ideen umsetzen, ist es erforderlich die Motive auf Schablonenfolie zu zeichnen und auszuschneiden. Die eigenen Schablonen herzustellen ist relativ einfach, erfordert aber einiges an Geduld. Schablonen lassen sich für jeden Untergrund anlegen, angefangen von Wänden, Böden Stoffen oder Möbel ist alles möglich. Zum Anfang sollte man sich nicht all zu schwere Motive aussuchen, damit man etwas Erfahrung gewinnen kann.

Werkzeug zum Zeichnen der Schablonen

Zum Zeichnen von Schablonen benötigt man nur wenige Werkzeuge, die man meistens sowieso Zuhause hat. Ein Lineal wird zum Ausmessen der Zeichnung und zum Zeichnen gerader Linien benötigt. Wird ein Motiv aus einem Buch oder einer einer anderen Vorlage übernommen kann man Pauspapier oder einen Kopierer verwenden. Millimeterpapier ist hilfreich um eine Zeichnung an eine Fläche anzupassen. Zum Zeichnen benötigt man einen Bleistift, zum Einfärben der Schablonen sind Farbstifte nötig und zum Zeichnen auf Kunststofffolien wird ein feiner Filzstift verwendet. Zum Herstellen der Schablonen wird Polyesterfolie, Kraftpapier oder Wachspapier, die es in unterschiedlichen Größen zu kaufen gibt, verwendet. Klebeband ist hilfreich zum Reparieren von Schablonen, wenn einmal ein Riss entsteht oder falsch geschnitten wird.

Aussehen der Schablonen

Besteht die Zeichnung aus einer Farbe genügt es, eine Schablone anzufertigen. Werden mehrere Farben benötigt muss für jede Farbe eine Schablone gezeichnet werden. Beim Zeichnen der Schablonen muss man darauf achten dass die Stege, zwischen den Teilen die herausgeschnitten werden, so breit sind dass sie beim Überstreichen mit Farbe oder beim reinigen nicht reißen. Als erstes wird auf einem Pauspapier eine Zeichnung mit dem Motiv der fertigen Schablone gezeichnet und farbig ausgemalt. Danach wird das Pauspapier mit der Zeichnung, mit Klebeband, auf der Arbeitsfläche befestigt. Auf das Pauspapier wird nun eine Polyesterfolie gelegt und ebenfalls mit Klebeband befestigt. Um das Ausrichten der Schablone auf der zu dekorierenden Fläche zu erleichtern werden auf der Zeichnung und der Schablone Passmarkierungen angelegt, Das ist vor allem wichtig wenn mehrere Schablonen für die verschiedenen Farben angefertigt werden, damit man vermeidet dass man sich beim Anlegen der Schablone irrt und dadurch eine verschobene Zeichnung erhält.

Werden Schablonen mit unterschiedlichen Größen benötigt, um etwa verschiedene Gegenstände zu Schablonieren, kann man die Zeichnungen mit Hilfe eines Kopierers verkleinern oder vergrößern.

Anzeigen