Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Anzeigen

Farben für Schablonenmalerei

Anzeigen

Für die Schablonenmalerei kann fast jede Farbe verwendet werden. Aus der großen Vielfalt gibt es für jeden Untergrund und für jede Anwendung die richtige Farbsorte. Neben den Acrylfarben und Ölfarben gibt es jede Menge Spezialfarben für Wände, Glas, Keramik, glasierte Kacheln, Stoff und viele andere Anwendungen. Verdünnt werden die Farben entweder mit Wasser, mit Terpentin oder mit einer Universalverdünnung. Je nach Grundanstrich werden für die Schablonenmalerei unterschiedliche Farben benötigt, weshalb vor jeder Arbeit der Untergrund untersucht werden muss. Wasserverdünnte Farben dürfen nur auf Wasserverdünntem Untergrund aufgetragen werden. Werden diese Farben auf einem Untergrund aufgetragen der mit Terpentin oder mit einer Verdünnung verdünnt ist, wird das Dekor nach wenigen Tagen verschwunden sein. Dagegen können lösemittelhaltige Farben auf wasserverdünnten und auf lösemittelhaltigen Farben aufgebracht werden.

Verschiedene Farbsorten

Acrylfarbe

Die Acrylfarbe wird mit Wasser verdünnt und wird häufig als Wandfarbe und auf viele anderen verwendet. Sie gibt es flüssig, und von cremiger Konsistenz. Sie trocknet sehr schnell und kann auf jedem fettfreiem Untergrund verwendet werden. Die getrocknete Farbe ist leicht glänzend, bildet einen elastischen Farbfilm und vergilbt nicht.

Ölfarbe

Die Farbpigmente von Ölfarben werden in pflanzlichen Ölen gelöst und haben deshalb eine sehr lange Trocknungszeit. Sind sie getrocknet verändern sie ihren Farbton nicht mehr und haben eine hohe Haftfähigkeit. Sie eignen sich für alle gefirnißten und lackierten Oberflächen im Innenbereich und im Freien.

Textilfarben

Textilfarben sind vielseitig einsetzbar und mit Wasser verdünnbar. Die cremige Konsistenz verhindert, dass die Farben im Stoff zerfließen oder durchschlagen. Vor dem Schablonieren müssen die Textilstücke unbedingt gewaschen werden. Nach dem Schablonieren lässt man die Farben gut trocknen, dann wird der Stoff von der Rückseite – ohne Dampf – mit der maximalen Gewebe-Bügeltemperatur gebügelt. Im Anschluss sind die Textilien bis 40° C waschfest.

Glasfarben

Glasmalfarben gibt es als Wasserverdünnbare Farben oder als Farben die mit Lösemitteln verdünnt werden. Die Farben zeichnen sich durch eine hohe Haftfähigkeit auf glatten Flächen aus. Die leuchtenden Farben sind ideal geeignet für Glas, Porzellan und Keramik.

Farben als Stäbchen

Diese Farben haben die Form eines Kreidestifts und sind mit einer Papierhülle umwickelt. Als Lösemittelhaltige Farben trocknen sie langsamer als Acrylfarben und haben eine kompakte Konsistenz.

Um unnötige Fehler zu vermeiden sollte man bei allen Farben unbedingt die Gebrauchsanleitungen, hinsichtlich der Trocknungszeit und der Verdünnung der Farben, lesen.

Anzeigen