Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Anzeigen

Schablonenmalerei

Anzeigen

Die Schablonenmalerei hat eine lange Tradition und erlebt zur Zeit eine Wiederentdeckung. In Heimwerkermärkten kann man die unterschiedlichsten Muster erwerben, aber auch im Internet finden sich viele Vorlagen zum Schablonenmalen. Mit Hilfe solcher Schablonen oder Vorlagen kann auch der normale Hobbymaler seine Schränke, Türen oder Wände verschönern. Mit wenigen Mitteln ist es aber auch möglich, sich diese Schablonen selbst herzustellen.

Schablonenfläche

Im Prinzip können alle Flächen mit Schablonen verziert werden. Um jedoch eine saubere Übertragung des Motivs zu erreichen sollte der Untergrund glatt sein. Bei Türen, Möbeln, Schubladen oder glatten Wänden ist das auftragen der Farbe kein großes Problem. Schwieriger wird es wenn der Untergrund uneben ist. Auf Tapeten mit Strukturen oder Raufasertapeten kann es Probleme beim Auftrag der Farbe geben, da hier die Schablone nicht gleichmäßig an der Wand liegt. Dadurch kann die Farbe, vor allem wenn sie zu dünn ist, hinter die Schablone fließen und Flecken an der Wand hinterlassen.

Die Schablonen

Es gibt eine Vielzahl von fertigen Schablonen mit allen möglichen Motiven zu kaufen, es macht aber auch Spaß die Schablonen selber anzufertigen. Dazu sucht man sich im Internet ein passendes Motiv, druckt es in der gewünschten Größe auf Bastelkarton aus oder zeichnet es ab. Noch besser ist es wenn die Schablone aus einer festen Kunststofffolie gefertigt wird. Wird durchsichtige Kunststofffolie verwendet kann man das Motiv unter die Folie legen und abzeichnen. Außerdem kann eine Folie abgewaschen und mehrfach verwendet werden. Sollen mehrfarbige Motive verwendet werden, muss für jede Farbe eine eigene Schablone geschnitten werden. Werden die Schablonen öfter verwendet kann es eventuell günstiger sein wenn man sie aus einem dünnen Messingblech ätzt.

Werkzeuge

Zum Auftragen der Farbe wird ein Pinsel oder Schwamm verwendet. Schablonenpinsel haben kurze und harte Borsten die es ermöglichen die Farbe aufzutupfen. Bei dünnflüssigen Farben ist es eventuell besser wen die Farbe mit einem Schwamm aufgetragen wird. Außerdem sorgt ein Schwamm für lebhaftere Strukturen.

Schablonenfarbe

Im Grunde genommen eignen sich für die Schablonenmalerei alle dickflüssigen Farben. In den meisten Fällen wird jedoch Plakafarbe verwendet. Werden Holzoberflächen bemalt greift man auch gerne auf Acrylfarben zurück. Außerdem kann das Motiv auch vergoldet werden. Dazu werden die Flächen durch die Schablone mit Anlegeöl bestrichen und mit Blattgold, Blattsilber oder mit anderen Blattmetallen belegt.

Anzeigen