Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Anzeigen

Schablonenmaterial für Schablonen

Anzeigen

Gegenüber der Freihandmalerei hat die Schablonenmalerei den großen Vorteil, daß die ausgeschnittenen Muster beliebig oft verwendet werden können. Wenn die Schablonen öfter verwendet werden lohnt es sich, sie aus beständigem Material herzustellen. Eine Sammlung von Schablonen mit unterschiedlichen Zeichnungen wird im Laufe der Jahre zu einem kreativen und unersetzlichen Kapital. Material für Schablonen Die meisten Schablonen werden aus festem Papier oder wasserfestem Material gefertigt. Dauerhafte Schablonen werden aus feiner Metallfolie oder Polyester geschnitten, die sich nach dem Farbauftrag und nach der Reinigung nicht verändert. Schablonen die nicht so häufig verwendet werden können auch aus etwas festerem Papier hergestellt werden. In Spezialgeschäften werden auch gebrauchsfertige Schablonen mit unterschiedlichen Mustern und Größen angeboten.

Schablonen aus Papier

Werden Schablonen aus Papier gefertigt, sollte man einen etwas festeren Karton, in etwa Postkartenstärke, verwenden. Gewachstes Papier hat den Vorteil dass man es Waschen kann und es etwas fester ist.

Schablonen aus Polyester

Polyesterschablonen gibt es im Fachhandel in großer Auswahl mit den unterschiedlichsten Mustern zu erwerben. Werden sie selber hergestellt kann Polyesterfolie in unterschiedlichen Stärken und Größen gekauft werden. Ideal ist eine mittlere Stärke die leicht zu schneiden ist. Polyesterfolien haben den großen Vorteil, dass sie sich bei feuchten Farben nicht verziehen und sich auch bei schwierigen Flächen gut anpassen.

Metallschablonen

Die längste Haltbarkeit haben Metallschablonen. Sie halten ein Leben lang und sie können beliebig oft gereinigt werden. Die Motive können auf einem Computer entworfen und im Fotoverfahren auf ein Kupferblech übertragen und herausgeätzt werden.

Reinigung der Schablonen

Damit die Qualität der Schablonen erhalten bleibt, müssen sie nach jedem Gebrauch gründlich gereinigt werden. Dazu werden die Schablonen auf ein Stück Papier gelegt und je nach verwendeter Farbe mit Wasser oder Terpentin gereinigt. Werden Lösemittelhaltige Farben verwendet, wird die Schablone mit einem Lappen gereinigt, der mit Terpentin getränkt ist. Acrylfarben werden unmittelbar nach der Arbeit mit Wasser und Spülmittel gesäubert. Anschließend werden sie an der Luft getrocknet. Schablonen aus Papier können nicht mit Wasser gereinigt werden. Damit man sie weiter verwenden kann werden sie auf ein sauberes Stück Papier gelegt und mit Farbe übersprüht. Dadurch entsteht eine saubere Kopie die nur noch ausgeschnitten werden muss.

Anzeigen