Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Schienenreinigung

Anzeigen

Das Problem kennt jeder Modellbahner. Plötzlich bleibt mitten auf der Strecke die Lok stehen oder sie zeigt ruckelnde Bewegungen und eine flackernde Beleuchtung. Schuld daran ist meistens nicht die Elektrik sondern verschmutzte oder verölte Gleise.

Reinigungswagen

Mit der Zeit lagern sich auf den Gleisen Staub, Öl, und Kohleabrieb ab, die den Betrieb beeinträchtigen. Um einen störungsfreien Ablauf im Modellbahnbetrieb zu erreichen ist eine saubere Gleisanlage Voraussetzung. Um das zu erreichen ist es sinnvoll an einen fahrenden Zug einen Reinigungswaggon anzuhängen. Ein Reinigungswagen hat unten eine Halterung, in die ein Reinigungsfilz eingeschoben wird. Um dem Wagen ein höheres Gewicht zu geben ist er noch mit Gewichten ausgestattet.

Reinigungsgummi

Bei hartnäckiger Verschmutzung hilft aber auch ein Reinigungswagen nicht viel. Hier helfen nur mechanische Mittel um die Ablagerungen oder Verschmutzungen zu entfernen. Am besten ist dazu ein Schienenreinigungsgummi geeignet. Mit dem Reinigungsgummi reibt man so lange hin und her bis die Verunreinigungen beseitigt sind.

Diese Methode hat aber einen großen Nachteil. Durch die feinen Schleifpartikel in dem Reinigungsgummi wird die Schienenoberfläche sehr stark aufgerauht und bildet Unebenheiten auf der Oberfläche der Schienen. Hat das Rad direkten Kontakt zur Schiene bildet sich durch die Vertiefungen ein Luftspalt, der bei der Stromübertragung zu kleinen Funken führt. Durch die Funken wird eine Korrosionsschicht gebildet, die mit dem Schmutz und Öl einen schwarzen Film bildet.

Schleifen

Sind die Unebenheiten in den Gleisen zu groß kann man sie mit einem Schleifpapier entfernen. Es sollte eine Körnung von mindestens 400 aufweisen, besser ist eine Körnung von 600 oder 800. Je feiner die Körnung ist um so besser ist es. Das schleifen hinterlässt allerdings feine Rillen, in denen sich der Schmutz wieder sammelt.

Polieren

Um diese zu beseitigen müssen die Gleise Poliert werden. Im Gegensatz zum Schleifen wird beim Polieren nur noch sehr wenig oder überhaupt kein Material mehr abgetragen. Die Oberfläche wird nur noch verdichtet und eingeebnet bis sie einen metallischen Hochglanz erhält. Zum Polieren wird ein Polierstein ohne Poliermittel verwendet. Am häufigsten wird dazu ein Achat mit einer hochglänzenden Oberfläche verwendet.

Anzeigen