Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Tiffany-Glaskunst: Glasbrechen

Anzeigen

Denken Sie bitte beim Glasbrechen an Ihre Sicherheit und schützen Sie Ihre Augen mit einer Schutzbrille.

Nachdem das Glas Mit einem Glasschneider an den gewünschten Bruchstellen angeritzt wurde, kommt als nächster Arbeitsschritt das brechen des Glases.

Glasbrechen von Hand

Beim Glasbrechen von geraden schnitten wird das Glas soweit über die Kante vom Schneidetisch gezogen, bis sich die Fissur über der Tischkante befindet. Halten Sie das Glas mit einer Hand fest und knicken Sie mit der anderen Hand das überstehende Stück Glas nach unten ab.

Glaskröselzange

Beim Glasbrechen mit der Glaskröselzange wird der abgewinkelte Zeigefinger unter das Glas, knapp neben der Fissur, gelegt, mit der Kröselzange das überstehende Glas gefasst und nach unten abgeknickt. Sollen halbkreisförmige Ausschnitte aus dem Glas gebrochen werden, werden mit dem Glasschneider Hilfsschnitte in das Glas geschnitten und mit der Kröselzange herausgebrochen.

Schnittlaufzange

Beim Glasbrechen von Hand oder mit einer Schnittlaufzange, einer so genannte Dreipunktzange, kommt das Dreipunkt System zum Einsatz. Damit man das Glas kontrolliert brechen kann werden beim Glasbrechen von Hand die abgewinkelten Zeigefinger der beiden Hände unter das Glas, knapp neben die Fissur, gelegt. Die Fissur muss zwischen den beiden Zeigefingern liegen, mit den beiden Daumen wird von oben, links und rechts von der Fissur, gleichmäßiger Druck auf das Glas ausgeübt und so das Glas gebrochen.

Zum Glasbrechen mit der Schnittlaufzange gibt es verschiedene Ausführungen der Zangen. Für gerade oder leicht gewellte Fissuren wird eine Zange eingesetzt die auf der unteren Zangenbacke, in der Mitte, eine und auf der oberen Zangenbacke, links und rechts, eine Verdickung hat. Die obere Zangenbacke hat in der Mitte eine Markierung die auf die Fissur ausgerichtet wird. Beim zusammendrücken der Zangengriffe, leichter Druck genügt, wird das Glas gebrochen.

Anzeigen

Bei einer anderen Art der Dreipunktzange sind die Druckpunkte kreisförmig angeordnet. Im unteren Zangeneinsatz ist eine kleine Erhebung angebracht, der obere Zangeneinsatz besteht aus einem Kreisförmigem elastischen Kunststoffteil. In der oberen Zangenbacke ist eine runde Öffnung angebracht, durch die man beobachten kann ob sich die Fissur des Glases genau in der Mitte der Öffnung befindet. Durch leichtes drücken an den Zangengriffen kann man, selbst bei komplizierten Schnitten den Bruch vorantreiben.

Anzeigen