Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Tiffany-Glaskunst-Kupferfolien

Anzeigen

Da ein verlöten der Glasteile ohne Kupferfolie bei Tiffanyglaskunst nicht möglich ist und Lötzinn immer nur da haftet wo sich auch Kupferfolie befindet, benötigt man für den Zusammenbau der Glasteile eine dünne Kupferfolie mit selbstklebender Rückseite.

Die Glasteile werden mit der Kupferfolie so eingefasst, das die Folie am Glasrand beidseitig, ca. 1 mm, gleichmäßig übersteht. Wenn Sie das Glasteil fertig umwickelt haben, lassen Sie die Folie noch ca. 5 mm überstehen und überkleben damit den Folienanfang. Anschließend werden die überstehenden Ränder seitlich an das Glas angedrückt und mit einem Falzbein oder Folienanreiber fest an das Glas angerieben.

Die Breiten der Kupferfolie reichen von 3,2 bis 12,7 mm. Sie ist abhängig von der Dicke des Glases und von der Größe und dem Gewicht des fertigen Objektes.

Kupferfolie 3,5 mm breit

Die Folie wird zum Einfassen von Bilderglas und Fensterglas mit 2-2,5 mm dicke verwendet.

Kupferfolie 4 mm breit

Bei dieser Folie ist das Aneinanderreihen der Glasteile mit einer sehr schmalen Lötnaht möglich.

Kupferfolie 4,4 mm breit

Diese sehr schmale Folie wird für sehr kleine Glaszuschnitte im Lampenschirmbau und für Fensterbilder eingesetzt.

Kupferfolie 4,8 mm breit

Im Lampenschirmbau wird diese Folie für ganz schmale Lötnähte verwendet. Mit dieser Folie kann man Lötnähte von 1,5-2 mm Breite erziehlen.

Kupferfolie 5,8 mm breit

Für Glasbilder , kleine Sonnenfänger und Lampenschirme wird diese Folie bevorzugt verwendet

Kupferfolie 6,4 mm breit

Von Glaskünstlern wird diese Folie als Kontrastfolie verwendet wenn Glasteile mit einer sehr schmalen Folie verarbeitet werden.

Kupferfolie 8 mm breit

Zum einrahmen von Glas- und Mosaikbildern und zum Zusammenfügen von zei Glasscherben eignet sich dies Folie hervorragend. Um bestimmte Segmentteile bei Glasbildern zu betonen und in Kombination mit Bleiverglasungen findet sie auch verwendung.

Kupferfolie 12 mm breit

Die Kupferfolie wird zum Einfassen von dicken Glasscherbenvon 5-6 mm Dicke verwendet. Ausserdem wird sie zm Verbinden von zwei zusammengelegten Glasplatten, zwischen die Pflanzenteile gelegt werden, verarbeitet.

Die Kupferfolie gibt es mit kupfer- schwarzer- oder silberfarbener Klebeseite. Die kupferfarbene Folie wird für undurchsichtige Gläser und für solche Objekte verwendet, die nach der Fertigstellung kupferfarben Patiniert werden. Eine schwarze Kupferfolie verwendet man bei halbtransparenten und transparenten Gläsern oder bei Spiegelglas, wenn zum Abschluss schwarz Patiniert wird. Wenn die Lötnaht nach der Fertigstellung unbehandelt , also zinnfarben bleibt, kommt die silberfarbene Kupferfolie zum Einsatz.

Anzeigen

Bei der Verarbeitung von Spiegelglas muss, vor dem aufbringen der Kupferfolie, zum Schutz der Spiegelbeschichtung, zwischen der Glaskante und dem Spiegellack, ein Spiegelschutzlack aufgetragen werden. Dadurch wird beim Löten ein Eindringen von säurehaltigem Lötwasser, das die Spiegelbeschichtung angreifen könnte, verhindert. Als Spiegelschutzlack kann man Acryl-Lack verwenden.

Anzeigen