Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Material zur Herstellung von Formen im Modellbau.

Anzeigen

Je nach Verwendungszweck werden für die Herstellung von Modellbau-Gießformen verschiedene Materialien verwendet. Unterschieden wird zwischen flexiblen Formen und steifen Formen, wieder verwendbares Material und nicht wieder verwendbares Material.

Flexible Formen:

Latex:

Naturlatex wird aus den Milchsaft der Kautschukpflanzen gewonnen und eignet sich durch seine Elastizität sehr gut zur Herstellung flexibler Formen. Das sehr widerstandsfähige Material wird in mehreren Schichten auf das Modell aufgebracht und kann nach dem trocknen wie ein Strumpf, ohne Beschädigung des Modells, abgezogen werden.

Silikonkautschuk:

Silikonkautschuk eignet sich zur Herstellung von dauerhaften Formen mit denen man zahlreiche Exemplare von einer Form ziehen kann. Geeignete Materialien sind Gips, Wachs, Zement und viele Sorten von Kunstharzen. Durch die Vielfalt der Materialtypen, einige sind temeraturfest bis zu 200°C, kann man auch Metalle mit niedrigem Schmelzpunkt für den Guß verwenden. Um die Stabilität der Form zu gewährleisten muss sie beim Guß mit einem Gipsmantel verstärkt werden.

Agar-Agar:

Agar-Agar ist eine pflanzliche Gelatine mit einem Schmelzpunkt von ca. 98°C, die Gerinnung beginnt bei ca. 43°C. Die Formen sind sehr flexibel aber von geringer Festigkeit, deshalb muss die Form mit einem Gipsmantel verstärkt werden.

Koragel

Koragel ist ein kautschukähnliches Material mit dem sehr lange haltbare Formen hergestellt werde. Das nicht Wasserlösliche Material ist sehr formstabil. Als Trennmittel eignet sich Talk mit Vaseline. Koragel lässt sich beliebig oft einschmelzen und zu neuen Formen verarbeiten.

PVC

PVC lässt sich in warmen Zustand zu elastischen Formen verarbeiten. Da für die Polymerisation eine Temperatur von 145°C. erforderlich ist, muss auch das Modell diese hohe Temperatur aushalten. Formen aus PVC erlauben die Herstellung einer sehr hohen Zahl an Kopien.

Steife Formen:

Gips:

Formen aus Gips sind sehr schwer, aber kostengünstig herzustellen und mehrfach verwendbar. Gips ist ein beliebtes Material in allen Modellbau bereichen, da er kostengünstig erhältlich ist. Die Formen haben eine gute Festigkeit und lassen sich fast unbegrenzt aufbewahren.

Wachs:

Wachsformen sind steif bis halbsteif aber sehr wärmeempfindlich. Wachsformen sind empfehlenswert wenn kostbare oder empfindliche, zerbrechliche, Objekte abgeformt werden. Werden Wachsformen nicht mehr benötigt kann man das Material einschmelzen und wieder verwenden.

Polyester:

Formen aus Polyester sind sehr steif, mit sehr geringem Gewicht und einer hohen mechanischen Festigkeit. Die fast unbegrenzt haltbaren Formen eignen sich gut für große Objekte zur Herstellung vieler Kopien mit hoher Qualität.

Anzeigen