Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen OK

Hobby-Louis! Ihr Magazin für Basteln und Freizeitgestaltung

Washing dient zum hervorheben von Vertiefungen

Um Strukturen und Details eines Modells oder einer Figur besser hervorzuheben und den Eindruck räumlicher Tiefe entstehen zu lassen wird Washing angewendet. Im Gegensatz zum Trockenmalen, wo erhabene Teile aufgehellt werden, werden beim Washing Vertiefungen betont.

Anzeigen

Farbauswahl

Die richtige Farbauswahl ist beim Washing besonders wichtig, da die Farben sehr stark verdünnt werden und die Lösungsmittel der Farben die eigentliche Bemalung eines Modells nicht angreifen dürfen. Werden die Modelle mit Acrylfarben bemalt, sind Ölfarben die richtige Wahl als Washingfarben. Ölfarben werden mit Ersatzterpentin verdünnt und greifen dadurch die Acrylfarben nicht an. Werden als Grundfarben Enamelfarben verwendet kann man zum Washing Acrylfarben nehmen, die mit Wasser verdünnt werden können und somit die Lackierung am Modell nicht angreifen.

Arbeitsweise beim Washing

Vor dem Washing muss die Bemalung am Modell fertig und gut durchgetrocknet sein. Als nächstes werden die Abziehbilder angebracht und wieder gut trocknen lassen. Dann gibt man etwas Ölfarbe aus der Tube in einen Mischbecher und mischt den gewünschten Farbton. Nun wird die gemischte Farbe, in etwa im Verhältnis 10:1, so stark verdünnt dass sie beim Auftragen fast keine Deckungskraft mehr hat. Bevor die Farbe aufgetragen wird sollte man einen Probeanstrich auf einem stück Plastik vornehmen, damit man sehen kann ob das Mischungsverhältnis stimmt.

Jetzt wird die Farbe mit einem weichen breiten Pinsel flächig aufgetragen und die überschüssige Farbe mit einem weichen fusselfreien Tuch abgetupft. Dadurch kann die Farbe am besten in die Vertiefungen einlaufen die dadurch hervorgehoben werden. Damit keine Schlieren entstehen darf auf keinen Fall gewischt werden sondern nur abgetupft. Es sollten auch immer nur kleine Flächen bearbeitet werden, damit die Farbe nicht antrocknet bevor sie wieder abgetupft wird, da es sonst Farbränder gibt. Um einen einheitlichen Überzug zu erreichen sollte man immer das ganze Modell behandeln.

Sollen einzelne Stellen stärker betont werden kann man diese mit einem feinen Pinsel bearbeiten, aber nicht zu stark auftragen damit es ein einheitliches Bild ergibt. Das Washing darf auf keinen Fall übertrieben werden damit es einen natürlichen Eindruck hinterlässt.

Anzeigen